Willkommen  Startseite

"Herzlich Willkommen"
auf den Informationsseiten der
"Freie Wähler Leverkusen e.V.".

 

Wir bieten Ihnen hier Informationen und Spannendes von
A (Anträge) bis Z (Zusatznutzen).

Wir freuen uns auf Sie !

Das Kommunalwahlprogramm ist absofort auch online einsehbar

 

Mehr Lesen

 

 

 

Mo

10

Mär

2014

Baumsatzung für die Stadt Leverkusen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister  Buchhorn ,

 

Bitte leiten  Sie folgenden Antrag an die zuständigen Rats-

gremien weiter !

 

Betreff: Baumsatzung für die Stadt Leverkusen

 

Beschlußentwurf:

 

 

Die Verwaltung legt bis zur Kommunalwahl eine Neufassung der außer Kraft gesetzten Baumsatzung  für die Stadt Leverkusen vor.

 

 

Begründung:

 

 

Seit Absetzung der Baumsatzung für unser Stadtgebiet ist zu beobachten, dass zunehmend Baumfällungen, ja Kahlschläge alten Baumbestands vorgenommen werden. Dies geschieht in  vielen Fällen, ohne dass überzeugende oder gar zwingende Gründe angegeben werden.

 

Beispiele hierfür waren z.B. die Fällung der Pappeln in Hitdorf (Fähranleger), Fällung alten Baumbestands in Mathildenhof (Parkanlagen), in Bürrig (Reuschenberger Mühle), an der Ruhlach (Uferbereich des Wiembach) und jüngst im Wäldchen an der Wolf-Vostell-Straße in Schlebusch.

 

Auf Nachfrage wurde letzteres Beispiel offiziell als „Pflegemaßnahme“ deklariert mit dem Ziel, anstelle eines Waldbestandes dauerhaft lediglich eine Grünfläche zu etablieren.

 

Völlig unverständlich ist eine solche Begründung vor allem für die Bürgerinnen und Bürger, denen Bäume unverzichtbar sind und die bereits seit mehreren Jahren für eine neue bzw. die Wiedereinsetzung der Baumsatzung eintreten.

 

Beispiel für Fehleinschätzungen der Verwaltung in der jüngeren Vergangenheit war z.B. die 300 Jahre alte Blutbuche im Schlosspark: vor drei Jahren als akut sturzgefährdet eingeschätzt, erfreut sie uns nach wie vor durch ihre Würde und Schönheit.

 

Kinder lernen heute in der Schule, wie wichtig Bäume für die Entgiftung unserer Atemluft sind! Sie tragen zu einem ausgewogenen Stadtklima bei, zumal Leverkusen einen überdurchschnittlich hohen Versiegelungsgrad bei gleichzeitig unterdurch­schnittlichem Waldbestand aufweist. 

Bäume prägen unser Stadtbild und unsere Wohnquartiere als historische Zeitzeugen, geben Schatten in künftig zunehmender Sommerhitze, halten Böden gesund und schützen unseren Grundwasserspiegel.

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels werden diese Schutzfunktionen des alten Baumbestandes noch weiter an Bedeutung zunehmen.

 

Auch die Waldsiedlung in Schlebusch ist ein trauriges Beispiel für den Verlust von Baumbestand: Grundstücke werden vor einem Neu- oder Umbau gerodet, oft mit dem Argument: “Nebenan gibt es ja noch genug Bäume…." 

Da hier eine von der Verwaltung bislang vorgesehene städtebauliche Erhaltungssatzung für die Waldsiedlung inklusive des bestehenden Baumbestandes nicht verwirklicht wurde, würde gerade auch für diesen Stadtteil eine moderate Baumsatzung den ökologisch wertvollen Charakter sichern  helfen.

 

Inzwischen haben  viele Städte und Gemeinden  in NRW  auch trotz angespannter Haushaltslage wieder eine entsprechende Baumsatzung beschlossen.

Die Wiedereinführung einer Baumsatzung auf Leverkusener Stadtgebiet könnte weitgehend kostenneutral gehalten werden, wenn der Aufgabenbereich vom Fachbereich Stadtgrün mit übernommen würde, der ja schon heute unter Beschäftigung zahlreicher kostenintensiver „Baumkontrolleure“ bzw. interner wie externer Baumgutachter den Aufgabenbereich Verkehrssicherungspflicht öffentlichen (und privaten) Baumbestandes mit betreut. 

Wir bitten, diesen Antrag aus den vorgenannten  Gründen, die wohl ernsthaft nicht mehr in Zweifel zu ziehen sind, auf den weiteren Beratungsweg zu bringen!

 

Brigitte von Bonin 

51375 Leverkusen

FREIE WÄHLER LEVERKUSEN 

0 Kommentare

Fr

29

Nov

2013

Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen

Liebe Mitspieler,
 
für eure Teilnahme und euren Einsatz zunächst herzlichen Dank. Gestern haben wir unsere letzten beiden Spiele in der Gruppen Phase, wie ich meine erfolgreich beendet. Den genauen Tabellenstand könnt ihr hier einsehen.
Unsere genauen Spielergebnisse könnt ihr hier feststellen. Ich hoffe euch hat die Teilnahme Spaß gemacht.  Spontan hatten wir ja Gestern auf der Eisbahn beschlossen im nächsten Jahr wieder mitzumachen. Vielleicht sollten wir dann einmal zum trainieren eine zusätzliche Bahn anmieten.
Da wir uns wahrscheinlich vor Weihnachten nicht mehr sehen, wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.
 
Peter Hochhard

So

03

Nov

2013

Eisstockschießen: Erster Trainingstermin

Liebe Mitglieder,
 
bisher haben sich 6 Teilnehmer bei mir gemeldet. Wir könnten aber noch etwas Verstärkung gebrauchen, denn eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern und da erfahrungsgemäß nicht immer Alle an den vorgeschriebenen Spielterminen können, wäre es schön wenn sich noch der ein oder andere Teilnehmer melden würde. 
Also traut euch. Es macht wirklich einen riesen Spaß. Bitte meldet euch bis zum 10.11.2013 bei Peter unter peter.hochhard[at]gmx.de .
 
Unser erstes Training findet am Mittwoch,den 13.11.2013 in der Zeit vom 20:00 bis 21:00 Uhr statt.  Ebenfalls um 20:00 Uhr findet der Informationsabend in der Gletscherbar statt. Hier wird auch die Auslosung und der Spielplan festgelegt.
 
Viele Grüße
Peter Hochhard

Do

31

Okt

2013

Volksbegehren ohne Unterschriftenhürde

Lange haben wir gewartet - jetzt müssen wir hellwach sein! Denn am 19. November tagt zum ersten Mal eine Verfassungskommission aller Landtagsfraktionen des Düsseldorfer Landtags. Eines der Themen dieser Kommission: die Reform landesweiter Volksbe-gehren.

Sie erinnern sich: vor der Landtagswahl haben alle Parteien die Reform von landesweiten Volksbegehren in Aussicht gestellt. Denn während in anderen Bundesländern immer häufiger Bürger über wichtige Fragen in einer Abstimmung entscheiden können, wartet NRW seit über 60 Jahren auf eine landesweite Volksabstimmung. Der Grund für diese Demokratielücke sind die schlechten Regelungen für landesweite Volksbegehren. Die Unterschrif-tenhürde ist mit rund 1,1 Millionen Unterschriften zu hoch. Und über die Verwendung Ihrer Steuern dürfen Sie als Bürgerin und Bürger nicht mitentscheiden.

Direkt zum Beginn der Verhandlungen in der Kommission wollen wir deswegen ein dickes Bündel Unterschriften für eine Volks-begehrensreform an die Mitglieder der Kommission überreichen – als Weckruf und Erinnerungsstütze an alte Wahlversprechen! Bitte unterstützen Sie diese Aktion und fordern Sie jetzt mit Ihrer Unter-schrift den Landtag dazu auf, endlich faire Spielregeln für Volks-begehren zu beschließen.

http://www.mehr-demokratie.de/aufruf-unterzeichnen.html


Fordern Sie mit uns den Landtag auf
• die Unterschriftenhürde bei Volksbegehren deutlich zu senken und
• finanzwirksame Volksbegehren möglich zu machen


Weitere Infos finden Sie unter
http://www.nrw.mehr-demokratie.de/volksbegehren-vereinfachen.html


Herzliche Grüße

Alexander Trennheuser
Landesgeschäftsführer

P.S.: Auf unserer Internetseite finden Sie auch eine Unter-schriftenliste mit unseren Forderungen. Bitte drucken Sie diese aus und lassen Sie Freunde, Bekannte,  Verwandte und Arbeitskollegen darauf unterschreiben!

--

Mehr Demokratie e.V.
Landesverband NRW
Alexander Trennheuser, Geschäftsführer
Friedrich-Ebert-Ufer 52, 51143 Köln
Tel. 02203-5928-59/Fax -62
E-Mail: alexander.trennheuser[at]mehr-demokratie.de
www.nrw.mehr-demokratie.de

Facebook: www.facebook.com/nrw.mehrdemokratie
Twitter: www.twitter.com/mehr_demokratie

0 Kommentare

Mo

21

Okt

2013

Bald ist es wieder so weit: Eisstockschießen in Opladen

Wie schon im letzten Jahr werden die Freien Wähler Leverkusen e.V. wieder beim Eisstockschießen an der Schusterinsel in Opladen im Rahmen von "Leverkusen on Ice" teilnehmen!

 

Nach dem unsere Mannschaft 2012 zwar viel Spaß und Freude am Eisstockschießen hatte, wir uns aber leider schon nach der ersten Runde aus dem Wettbewerb verabschieden mussten, hoffen die Freien Wähler Leverkusen in diesem Jahr mit mehr Teilnehmern besser abzuschneiden.

 

Bei Interesse an ein paar lustigen Abenden bei Leverkusen on Ice meldet Euch bitte bei Peter (peter.hochhard[at]gmx.de) oder schreibt mir eine Email (anne.jarmuzek[at]t-online.de).

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!